Offene Bühne für Chöre

In den letzten Jahren ist die Zahl der Menschen, die in Chören singen, wieder angestiegen. Hatte sich in den vorherigen Jahren und Jahrzehnten die Zahl der Menschen, die in ihrer Freizeit mit anderen singen, immer weiter verringert, kehrt sich dieser Trend nun um. So gibt es immer mehr Menschen, die wieder aktiv in einem Chor singen wollen. Wie Studien zeigen, hat das Singen in der Gruppe dabei beträchtliche Vorteile für Geist, Körper und Seele. Gleichzeitig stellt es ein wunderbares Hobby dar, das für Entspannung und neue soziale Kontakte sorgt. Oftmals treffen in Chören darüber hinaus die verschiedenen Generationen unserer Gesellschaft aufeinander und können sich so austauschen und neue Perspektiven gewinnen.

Viele, gerade kleinere Chöre, beschränken sich dabei jedoch darauf, quasi für sich selbst zu singen. Sie treffen sich regelmäßig, zum Beispiel ein- oder zweimal in der Woche, singen dann einige Lieder und gehen wieder nach Hause. Manch einer würde aber gerne einmal selbst auf der Bühne stehen und dort vor einem großen Publikum singen. Es ist jedoch gar nicht so einfach, als Chor hierfür eine passende Gelegenheit zu finden. Hier schafft nun ein neues Projekt Abhilfe, das sich offene Bühne für Chöre nennt. Wie der Name bereits verrät, handelt es sich hierbei um eine Bühne, die allen Chören, die Interesse haben, offen steht. Sie bietet Chören damit die Möglichkeit, vor einem Publikum aufzutreten und sich damit selbst auszutesten.

Sie erhalten so eine Möglichkeit, erste Schritte auf der Bühne zu gehen, ohne gleich der Kritik eines zahlenden Publikums ausgesetzt zu sein. So können sie sich langsam in ihre Rolle als Chor herantasten und Schritt für Schritt besser werden.

Zur Zeit besteht das Projekt dabei nur auf lokaler Ebene in der bayerischen Landeshauptstadt München. Es wäre wünschenswert, wenn auch andere Städte in Zukunft solche eine Bühne für die zahlreichen Chöre im Land bieten würden.