Gospel und Casino

Wohl kein Ort verbindet Chormusik und Casinos wie das House of Blues in der bekannten Spielmetropole Las Vegas. Dieses befindet sich direkt im Mandalay Bay Casino am Las Vegas Strip und ist eine der wichtigsten Konzerthalle für Musik aus den südlichen Vereinigten Staaten, dazu gehört auch Gospel, in der Stadt. Neben dem musikalischen Angebot bietet das House of Blues aber auch etwas für den Magen. Es ist nämlich zugleIch auch Restaurant und Bar. Besucher genießen hier neben erstklassiger Musik meist auch köstliche Speisen oder erfrischende Drinks.

Die wohl beliebteste Veranstaltung des House of Blues in Las Vegas ist der Gospel Brunch. Er findet jeden Sonntagmorgen zwischen 10 und 1 Uhr statt. Dabei treten die besten Gospelchöre aus Las Vegas und der Umgebung auf, während der Besucher ein Frühstück bzw. Brunch genießen kann. Viele Bewohner von Las Vegas ersetzen mit dem Gospel Brunch sogar ihren Kirchenbesuch, da sie sowieso nur an den Chören und der Musik interessiert sind. Nach der Veranstaltung nutzen viele auch das Spielangebot des Mandalay Bay Casinos.

Das House of Blues existiert in den Vereinigten Staaten aber nicht nur in Las Vegas, sondern auch an 10 anderen Orten, darunter New Orleans, Chicago und Dallas Fort Worth. Auch an diesen Orten finden Auftritte von Chören, zum Beispiel in der Form des Gospel Brunchs, statt, eine Kombination mit einem Casinobesuch ist aber nur in Las Vegas möglich, es bleibt nur das Euro Palace online casino auf dem Mobiltelefon. Das erste House of Blues befand sich übrigens unweit der Harvard Universität in Cambridge, Massachusetts. Es wurde unter andrem von Blue Brothers Schauspieler Dan Aykroyd und der Band Aerosmith gegründet. Sie wollten eine Plattform schaffen, auf der die Musik der Südstaaten der USA, dazu gehört auch die Gospelmusik, in einer ungezwungenen Atmosphäre genossen werden kann. Das erste House of Blues existierte von 1992 bis 2003, der Ableger im Mandalay Bay Casino wurde 1999 gegründet.