Chöre in Hamburg

Die Hansestadt Hamburg ist international für seinen großen Hafen bekannt, der zu den wichtigsten Europas gehört. Neben diesem wirtschaftlichen Highlight bietet die Stadt aber auch weitere Attraktionen wie etwa den Elbtunnel, die neue Elbphilharmonie und die alte Speicherstadt. Dies aufgezählten Dinge machen die Stadt zu einem wahren Magneten für Touristen, die von rund um den Globus hierhin kommen. Hier erleben sie immer wieder tolle Momente und viele kommen gerne wieder in die Stadt zurück. Neben den erwähnten Attraktionen bietet die Stadt aber auch viele kulturelle Einrichtungen wie Museen und Theater. Außerdem gibt es in der Hansestadt mehr als 100 Chöre, die teils professionell arbeiten aber auch nur aus Laien bestehen, die zusammen singen um Spaß zu haben.

Im Folgenden möchten wir einige der berühmteren Chöre der Stadt vorstellen und einige Informationen über sie zur Verfügung stellen. Einer der berühmten Chöre der Stadt ist dabei ohne Zweifel der NDR Chor. Dabei handelt es sich bei diesem um den offiziellen Chor des Fernsehsenders Norddeutscher Rundfunk. Er ist einer der führenden Kammerchöre, die weltweit professionell auftreten. Er wurde bereits im Jahr 1946 gegründet und deckt eine breite stilistische Palette ab. Der Chefdirigent ist ab der Spielzeit 2018/19 der Niederländer Klaas Stok.

Ein weiterer berühmter Chor der Hansestadt Hamburg ist der Monteverdi Chor. Er gehört zu den bekanntesten und renommiertesten Chören der Stadt. Er repräsentiert Hamburg und vor allem seine Universität seit mehr als 50 Jahren auf der internationalen Bühne. Der aktuelle Dirigent, Gothart Stier, ist seit dem Jahr 1994 als Dirigent des Chors tätig. Dies spricht für die Kontinuität in der musikalischen Ausbildung und für die Fertigkeiten des Hamburger Monteverdi Chors.

Wie gezeigt werden konnte verfügt die Hansestadt Hamburg nicht nur über tolle Attraktionen, sondern auch über eine große kulturelle Szene. Zu dieser gehören dabei international renommierte Chöre, die rund um den Globus aktiv sind.